Skip to content

Diagnostik

Das HNO-Zentrum Ulm verfügt über die Möglichkeit weitreichender diagnostischer Untersuchungen zur Ergänzung des Patientengespräches und der körperlichen Untersuchung durch den HNO-Arzt. Das diagnostische Spektrum umfasst Hörtests inklusive Sprachverständnistests, objektive Hörtestverfahren (OAEs und BERA) sowie Mittelohrdruckmessungen mit Reflexbestimmungen der Mittelohrmuskeln. Für Kinder verfügt das HNO Zentrum Ulm über eine spezielle Kinderaudiometrieanlage.

Audiometrie

Die Audiometrie (subjektive Hörprüfung, Reintonaudiometrie) ist die Standard Untersuchung für Hörstörungen. Ergänzend kann eine Sprachaudiometrie (Freiburger Sprachtest, Mainzer oder Göttinger Kindersprachtest) erforderlich sein, um den Einfluss einer Schwerhörigkeit auf das alltägliche Leben besser abzuschätzen zu können.

Schwindeldiagnostik

Zur Diagnostik des vestibulären Schwindels (Schwindel, der durch eine Störung des Gleichgewichtsorgans verursacht wird) gehören die Untersuchung mit der Frenzelbrille, Lagerungsübungen zur Diagnostik des gutartigen Lagerungsschwindels und die kalorische Reizung der Gleichgewichtsorgane mittels Elektronystagmograhie.

Kinderaudiometrie

Mit Hilfe unseren speziellen Kinderaudiometrieanlage (Mainzer Kindertisch) ist es möglich das Hörvermögen bei Kindern aller Altersstufen vom Säugling bis zum Jugendlichen mittels Konditionierung (Bildpräsentation) oder Spielaudiometrie zu bestimmen.

Allergiediagnostik

Zur Allergiediagnostik gehören in erster Linie das Patientengespräch und die genaue Dokumentation der allergischen Symptome. Erst nach Identifizierung der vermuteten Allergie ist es sinnvoll Haut- und Provokationstestungen durchzuführen. Ergänzend verfügt das HNO-Zentrum Ulm über die Möglichkeit zur Bestimmung allergiespezifischer Antikörper (IgE, RAST).

Schlafdiagnostik

Zur Diagnostik des gesunden Schlafes ist es notwendig die Schlafstörung in einem ausführlichen Patientengespräch, unterstützt durch validierte Fragebögen, einzugrenzen. Sollten sich Hinweise auf eine nächtliche Atemstörung ergeben, so ist als weiterer diagnostischer Schritt eine ambulante Polygraphie sinnvoll. Hierzu bekommt der Patient ein Untersuchungsgerät mit nach Hause, welches die Atmung, den Herzschlag, die Körperlage und das eventuelle Schnarchen in der Nacht aufzeichnet. In einem weiteren ärztlichen Gespräch werden die Ergebnisse und die sich daraus ergebenden Therapieoptionen besprochen.

Wir verwenden Cookies zum Betrieb und zur Optimierung unserer Webseite. Klicken Sie auf „Akzeptieren“, um der Nutzung von Cookies zuzustimmen. Klicken Sie auf „Datenschutzerklärung“, um eine Anleitung zur Deaktivierung von Cookies sowie ausführliche Informationen zu den verwendeten Cookies zu erhalten. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen